skip to Main Content
1-040 73674557 info@kanzlei-klatt.com

Ihre Kolleginnen und Kollegen sind die wichtigste Ressource

Früher gab es in Unternehmen kein Gesundheitsbewusstsein, Arbeitgeber konnten auf die Ressource menschliche Arbeitskraft unbegrenzt zugreifen. Begonnen hat alles im 19. Jahrhundert mit der Suchtprävention und dem Arbeitsschutz. So wurde 1839 die Arbeitszeit für Jugendliche gesetzlich geregelt. Meilensteine waren in den 90ger Jahren die europäischen Programme zur Gesundheitsförderung. Seit dieser Zeit hat sich das Bild stark gewandelt. Heute nimmt die psychische und physische Belastung am Arbeitsplatz z.B. durch Stress enorm zu. Aber auch Zivilisationskrankheiten und die wirtschaftlichen Grenzen des öffentlichen Gesundheitswesens zeigen, dass das Gesundheitsmanagement für das heutige Arbeitsleben und für Sie als Betriebsrat große Bedeutung hat. Ihnen obliegt es, nach § 87 BetrVG z.B. durch Betriebsvereinbarungen ganzheitliche Präventionsmaßnahmen zum Wohle der Belegschaft im Betrieb zu implementieren und kompetente Hilfe bei Krankheit Ihrer Kolleginnen und Kollegen anzubieten. Wir sind der Meinung: Nur dann, wenn die betriebliche Situation ganzheitlich betrachtet wird, sind nachhaltige Erfolge garantiert: Erfolgreiche Unternehmen sind auf ein erfolgreiches Gesundheitsmanagement angewiesen. Daher stehen wir Ihnen mit unserem fachlichen Sachverstand bei der Implementierung eines guten Gesundheitsschutzes zur Verfügung. Wir erarbeiten mit Ihnen z.B. ein betriebliches Modell des Gesundheitsschutzes und stehen Ihnen in den Verhandlungen mit Ihrem Arbeitgeber mit unserer großen Erfahrung strategisch zur Seite.

Arbeitsverdichtung und Erfolgsdruck als typische Ursachen

Immer schneller höher weiter – so werden Unternehmen heute geführt. Daher reagieren die Unternehmen vor allem mit Bestrebungen zur Rationalisierung. Arbeitsverdichtung, einseitige Belastungen bei anspruchsvoller Wissensarbeit und unzureichende Regenerationsmöglichkeiten hemmen kreatives und produktives Arbeiten. Wenn wir Betriebsräte fragen, welche Ursachen für die Belastungssituationen sie sehen, hören wir sehr häufig als Antwort: Führungskräfte können nicht mehr führen. Der Slogan „Arbeit und Führung fairbessern“ verdeutlicht die Zielsetzung von Betriebsräten im Gesundheitsmanagement. Unsere Arbeitsthese lautet: betriebliches Gesundheitsmanagement ist die Bestandsaufnahme, Prozessfestlegung, Analyse, strategische Zielfestlegung, Gestaltung, Implementierung im Betrieb, Lenkung und ständige Weiterentwicklung betrieblicher Strukturen und Prozesse, um Arbeit, Organisation und Verhalten am Arbeitsplatz und im Betrieb gesundheitsförderlich zu gestalten, ist die Aufgabe. Durch eine systematische Analyse der Handlungsfelder und die gemeinsame Entwicklung von Lösungen lassen sich Arbeitsprozesse gesundheitsförderlich und damit erfolgreich gestalten. Davon profitieren nicht nur die Beschäftigten sondern auch das Unternehmen als Nutznießer guter Arbeitsergebnisse und reduzierter Fehlzeitenstatistik. Greifen Sie bei Fragen zum Arbeitsschutz und Fragen der Umsetzung Ihrer Zielsetzung auf uns zurück.

Ihre konkreten Handlungsfelder

Ihre Aufgabe als Betriebsrat ist die Begleitung dynamischer Veränderungsprozesse in dessen Mittelpunkt die Menschen in Ihrem Betrieb stehen. Dies macht Ihre Aufgabe der ständigen Begleitung des Gesundheitsmanagements zu einer strategischen Herausforderung. Strategisches Gesundheitsmanagement umfasst nach unserer Meinung die nachhaltige Planung, Einführung, Umsetzung und Steuerung betrieblicher Initiativen für gesundheitsförderliche Rahmenbedingungen – und bündelt Maßnahmen etwa in den Bereichen der Arbeitsgestaltung, Führung, Qualifikation und Unternehmenskultur. Initiativen des betrieblichen Gesundheitsmanagements beziehen sich dabei nicht nur auf diejenigen Faktoren, die das Unternehmen aktiv beeinflussen kann, sondern sind ganzheitlich und nachhaltig zu entwickeln. Ihnen als Betriebsrat obliegt es dabei konkret durch z.B. Mitarbeiterbefragungen oder das Einrichten von Gesundheitszirkeln und nicht zuletzt auch durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Betriebsarzt/der Betriebsärztin die betriebliche Situation regelmäßig zu analysieren und Steuerungsinstrumente im Betrieb optimal einzusetzen. Wir stehen Betriebsräten und Unternehmen auch im sehr frühen Stadium zur Verfügung, z.B. bei der Beschaffung einer fundierten Informations- und Datenlage. Wir verfügen zudem über ein großes Netzwerk an in der Gesundheitsbranche tätigen Akteuren und helfen Ihnen Kontakte z.B. zu Krankenkassen in Fragen des Raucherschutzes oder der Einführung eines Gesundheitstages aufzubauen.

Wir begleiten Betriebsräte sachverständig vor Ort

Betriebsräte werden bei der Frage eines Gesundheitsmanagements in vielfältiger Weise gefordert – Sie managen ein wichtiges Projekt. Mit unseren praktischen Erfahrungen und unseren fundierten Kenntnissen unterstützen wir Sie gerne und zeigen Ihnen, wie sie effektiv Ihre Ziele erreichen. Wir helfen Ihnen z.B. bei einem strategischen Gesundheitsmanagement-Audit zur Feststellung des unternehmensspezifischen Reifegrads der einschlägigen betrieblichen Maßnahmen und stellen Ihnen Priorisierungsinstrumente zur Festlegung Ihrer strategischen Handlungsfelder zur Verfügung. Wir beraten Sie bei Fragen zu wissenschaftlich fundierten Trendanalysen zu gesundheitlichen Herausforderungen und Identifikation von kritischen Erfolgsfaktoren des Gesundheitsmanagements, um die zu entwickelnden Strategien daran auszurichten. Wir begleiten Sie bei der Analyse und Bewertung des bestehenden internen Leistungskatalogs des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Vor dem Hintergrund der Trendanalyse zeigen wir Ihnen anhand von Best-Practise-Beispielen die Stärken und Schwächen im betrieblichen Gesundheitsmanagement auf. Bei Bedarf beraten wir Sie bei der Durchführung einer Chancen-/Risiko-Analyse oder nehmen an Sitzungen des Lenkungsausschusses teil. Wir stellen Ihnen aber auch Ihre individuellen Kontrollinstrumente zur nachhaltigen Umsetzung und Entwicklung des Gesundheitsmanagements zur Verfügung. Die größte Hürde des fehlenden Budgets und der immensen Kosten haben wir bereits in vielen Betrieben gemeinsam mit dem Arbeitgeber und Betriebsräten gemeistert: nutzen Sie diesen Erfahrungsschatz bei der Kostendiskussion und nicht zuletzt: Wir formulieren mit Ihnen und dem Arbeitgeber Leitlinien für Führungskräfte und die Belegschaft, für das Unternehmen und für den Betrieb, die nachhaltig gelebte Praxis in Ihrem Betrieb werden.

Back To Top